Etappen

11. 12.09.2012
Echternach - Trier
12. 19.09.2011
Trier - Mannebach
13. 20.09.2011
Mannebach - Borg
14. 21.09.2011
Borg - Koenigsmacker
18. 01.05.2012
Metz - Gorze

 

PDF File diese Seite
PDF File ganzes Dokument

45. Le Cergne - Briennon

Ruine der Klosterkirche in Charlieu Freitag, 02. Juni 2017

26 km / 6 h
Le Cergne – Arcinges – Mars – Charlieu – St. Nizier-sous-Charlieu – Pouilly-sous-Charlieu - Briennon
Diese Etappe isr schnell erzählt, super schöne Wetter, heiss. Es hat sehr viele schöne Wege, abwechslungsreich, dazwischen ruppige Aufstiege, aber es geht mehrheitlich abwärts. Es hat auch viele vom Tau nasse Graswege und die Goretex Wanderschuhe sind echt gefordert.
Um die Mittagszeit erreiche ich den schmucken Ort Charlieu. Hier hat es eine imposante, sehenswerte Ruine der romanischen Klosterkirche St. Fortunatus. Überhaupt ist der ganze Ort sehr reizvoll, wenn auch weniger bekannt und kleiner als Cluny, aber sicher einen Besuch wert.
Nach einer kurzen Visite wandere ich weiter aus dem Dorf und dann über einen Hügel. Jetzt ist es sehr heiss, und es hat fast keinen Schatten. Nach einer Mittagsrast unter einem Baum mit grossen Ameisen, sind es nur noch zwei Ortschaften bis zum Ziel. Über heisse Landstrassen erreiche ich die Loire, die hier schon sehr breit ist und erreiche nach Überqueren der langen Brücke den Ort Briennon. In der Bar genehmige ich mir zwei Flaschen Mineral und zwei Bier pression, bevor ich anrufe, um mich abzuholen. Die Leute beim etwas abseits gelegenen Chambre d’Hôte sind sehr nett und ich kann mit ihnen sehr viel Französisch sprechen. In diesem Chambre d’Hôte gibt es normalerweise kein Nachtessen ausser für Pilger.