Etappen

11. 30.06.2011
Weitnau - Lindenberg
12. 01.07.2011
Lindenberg - Lindau
13. 02.07.2011
Lindau - St. Gallen

 

PDF File diese Seite
PDF File ganzes Dokument

13. Lindau - St. Gallen

Hinweisschild Pilgerherberge St. Gallen Samstag, 02. Juli 2011

20 km / 6 h
Lindau – Rorschach – Untereggen – St. Gallen
Heute Morgen ist nun die letzte Etappe. Nach dem Frühstück packe ich zum letzten Mal den Rucksack und spaziere zum Hafen hinunter. Am Schalter kaufe ich eine einfache Fahrt nach Rorschach und warte nun bis ich ins Schiff einsteigen kann. Es ist ein prächtiger Sommertag und eine herrliche Schifffahrt nach Rorschach. Mit etwas Wehmut blicke ich auf Lindau und auf den Münchner Jakobsweg zurück. Leider geht heute diese eindrückliche Pilgerreise bereits zu Ende. In Rorschach warte ich auf meinen Sohn Patrick, der mit dem Zug aus Wil eintrifft. Patrick geht hier in die Berufsschule und somit ist es für ihn sicher auch speziell, einmal von Rorschach nach St. Gallen zu Fuss zu gehen. Da ich den Weg bereits einmal gegangen bin, gibt es für mich keine grossen Überraschungen mehr. Wir wandern nun aus Rorschach hoch, über die Autobahn und an einem schönen Weiher vorbei nach Untereggen. Später führt der sehr gut ausgeschilderte Weg bergab ins enge Tal der Goldach und nach der Brücke links auf einer schmalen Asphaltstrasse wieder hoch und über Vogelherd nach Neudorf hinunter. Nun wandern wir weiter immer am südlichen Rand der Stadt St. Gallen, auf schönen Wegen und verkehrsarmen Strassen dem Stadtzentrum entgegen. Selbstverständlich führt der Jakobsweg durch die Linsebühlstrasse direkt an unserer empfehlenswerten Pilgerherberge St. Gallen vorbei. Hier kann man nicht nur günstig übernachten, sondern wegen der zentralen Lage auch noch die Stadt mit dem Dom, dem Marktplatz und den schönen Altstadtgassen besichtigen. Auch wir spazieren gemütlich durch die Stadt bis zum Bahnhof und fahren von dort mit dem nächsten Zug heim nach Wil.