Etappen

31. 06.09.2005
Nasbinals - Espalion
32. 07.09.2005
Espalion - Golinhac
33. 08.09.2005
Golinhac - Conques
37. 12.09.2005
Cajarc - Varaire
38. 13.09.2005
Varaire - Cahors
39. 14.09.2005
Cahors - Montcuq
40. 15.09.2005
Montcuq - Saint Martin

 

PDF File diese Seite
PDF File ganzes Dokument

32. Espalion - Golinhac

Estaing Mittwoch, 07. September 2005

27 km / 7 h
Espalion - Eglise St. Pierre – Estaing – Golinhac
Die ganze Nacht regnete es in strömen, doch nun scheint wieder die Sonne. So schnell kann sich das Wetter ändern. Nach dem feinen Zmorge starte ich meine Etappe, zuerst dem Lot entlang. Nach ein paar Kilometern zweigt ein Strässchen links hoch in ein kleines Tal bis zur alten Eglise St. Pierre. Nach kurzer Besichtigung führt der Weg idyllisch an einem Weiler vorbei, dann hoch über einen Bergrücken und wieder zum Lot. Noch ein steiler Pfad hoch über der Strasse und dann wieder bergab, und schon stehe ich vor Estaing. Nach einer weiteren Pause wandere ich ein paar Kilometer dem Lot entlang, bis die kleine Asphaltstrasse und später ein Fusspfad durch verlassene Weiler nach Golinhac führt. Die Unterkunft befindet sich auf einer Anhöhe beim Dorfeingang. Die Mahlzeiten werden im Restaurant am anderen Dorfende serviert. Auch diese Unterkunft ist ausgebucht, es war gut vorher zu reservieren. Übrigens, genau heute vor einem Monat bin ich in Stans gestartet, wie schnell doch die Zeit vergeht!