Etappen

50. 25.09.2005
Navarrenx - Aroue

 

PDF File diese Seite
PDF File ganzes Dokument

12. Rolle - Commugny

Unterkunft Donnerstag, 18. August 2005

29 km / 6 h 30’
Rolle – Gland – Nyon - Céligny – Commugny
Am Morgen packe ich wie üblich meinen Rucksack. Oh Schreck! Wo sind meine Unterlagen? Tagebuch, Pilgerpass, Karten, … alles fehlt! Habe ich den Plastiksack gestern Abend im Gartenrestaurant vergessen? Sofort gehe ich dort hin, aber es ist alles geschlossen, alle Läden der Bude sind zu, niemand ist hier, die Gartenwirtschaft öffnet erst nachmittags. Da wo ich gestern gesessen habe, ist kein Plastiksack da. Nun überquere ich die Strasse und frage im Hotel nach. Eine nette Serviertochter begleitet mich zur geschlossenen Bude und öffnet dort die Tür. Ist es diese Tüte? Tatsächlich erhalte ich alles zurück. Nach diesem Schrecken genehmige ich mir aus Dank noch einen Kaffee mit Gipfeli im Hotel bei der netten Frau. Gestärkt starte ich Richtung Genf. Im Restaurant hinter dem Bahnhof Gland möchte ich ein grosses Mineral trinken. Kaum auf der Gartenterrasse abgesessen, beginnt es zu regnen. Ich zügle in die rauchige Beiz nach drinnen, wo die ersten bereits schon am Biertrinken sind! Nach einer halbstündigen Pause wandere ich wieder weiter. Der Regen hat aufgehört, und es ist angenehm. Nach abwechslungsreicher Wanderung mehrheitlich abseits vom See durch Rebberge, über Wiesen und Felder erreiche ich Commugny. Durch Wohnquartiere ein paar Kilometer oberhalb des Genfersees finde ich meine Unterkunft: Hotel Guillaume-Tell. Bei einem gemütlichen Gläschen Weissen, schreibe ich mein Tagebuch, beantworte ein paar SMS und telefoniere noch kurz mit meiner Frau Angelika. Nachher die obligatorische Etappenplanung. Weil mein Bruder in Genf fast keine Unterkunft gefunden hat und weil für mich einmal Jugendherberge in Lausannne genügt, möchte ich Genf als Etappenort auslassen. Ich beschliesse, bis nach Beaumont zu wandern! Eine lange, aber durchaus machbare Strecke. Die Übernachtung habe ich jedenfalls gebucht. Morgen betrete ich also Frankreich, super, die Schweiz habe ich schon bald geschafft!