Etappen

 

PDF File diese Seite
PDF File ganzes Dokument

49. Arthez de Bearn - Navarrenx

Kirche von Navarrenx Samstag, 24. September 2005

30 km / 7 h
Arthez de Bearn – Argagnon – Maslacq – Sauvelade - Navarrenx
Das Morgenessen ist ein richtiges Erlebnis und zwar in der Backstube der Boulangerie. Ganz frische Brötchen und Croissants und dazu guten Kaffee stärkt mich für die 30 km Etappe. Wie gewohnt pilgere ich alleine und das ist ganz gut so. Ich bin dann unabhängig im Tempo, kann Pausen einlegen wann ich will und fühle mich richtig frei. Die Etappe verläuft ereignislos. Ein Holländer Ehepaar, welches mit einem Hund unterwegs ist, treffe ich in den letzten Tagen immer wieder. Beide haben einen auffällig riesigen Rucksack mit einer Campingausrüstung, weil Hunde in den meisten Herbergen nicht erlaubt sind. Nach vielen Asphaltstrassen immer auf und ab, mit zum Teil happigen Steigungen erreiche ich um drei Uhr nachmittags die Pilgerunterkunft Gîte communal in Navarrenx. Nach einer Dusche besuche ich das alte Städtchen, welches im 14. Jahrhundert zu einer Bastide ausgebaut wurde. Die alten, halbzerfallenen Mauerreste der grossen Festung sind interessant. Um halb sechs Uhr ist in einem Säli ein Pilgerempfang. Zum gegenseitigen Austausch und einem kühlen Weisswein treffen sich etwa 20 Pilger, vorwiegend Franzosen. Nun habe ich einen Bärenhunger und gehe in einem herzigen Restaurant essen.