Etappen

 

PDF File diese Seite
PDF File ganzes Dokument

8. Allensbach - Ludwigshafen (Rund um Bodensee 3)

Kreisel bei Litzelstetten Donnerstag, 24. Mai 2012

37 km / 9 h
Allensbach – Hegne – Konstanz (Wollmatingen) – Litzelstetten – Dingelsdorf – Wallhausen – Bodman – Ludwigshafen
Das Zmorge ist okay, wenn auch nicht überragend für deutsche Verhältnisse. Bezahlen kann man nicht mit Kreditkarten und mit Schweizer Maestro auch nicht. Da ich nur noch 53 Euro in bar habe, gebe ich noch eine 20er Note Schweizer Franken. In Deutschland sind Kreditkarten noch nicht so stark verbreitet wie in der Schweiz oder in Frankreich. Und Bancomaten sind auch eher dünn gesät. So darf ich durch das ganze langgezogene Dorf zurück marschieren bis zur Sparkasse. Das gibt sicher etwa 1,5 km mehr heute. Dafür kann ich den Läden noch Picknick einkaufen. So erst gegen ein Viertel vor neun starte ich richtig, etwas hoch und dann auf schönen Waldwegen gemeinsam mit dem Jakobsweg bis nach Hegne. Das imposante Kloster ist schon beeindruckend. Für diese riesige Anlage braucht es schon einen Situationsplan. Ich wander weiter durch Wälder, über Felder immer mit dem Jakobsweg bis nach Konstanz. Im Stadtteil Wollmatingen biege ich links ab Richtung Insel Mainau und verlasse somit den Jakobsweg. Von Litzelstetten bis Wallhausen verläuft der Fussweg gemeinsam mit dem Fahrradweg meist asphaltiert etwa 100 bis 300 Meter oberhalb des Sees. Dieser Weg über die Felder hat keinen Schatten, ist daher heiss und nicht besonders attraktiv für Fussgänger. Zahlreiche Velofahrer flitzen vorbei, und es ist fast ein bisschen gefährlich. Alleine zu Fuss fühle ich mich schon als Exot. Alle schauen mich komisch an. Kurz vor Wallhausen raste ich auf einer Wiese im Schatten eines Baumes und habe einen schönen Blick auf den See. Nach dieser erholsamen Mittagspause wandere ich weiter. Was mich wundert ist, dass der Radweg etwa 10 km weiter ist als der Fussweg bis Ludwigshafen. Doch nun kommt des Rätsels Lösung. Und wieder wird meine Theorie bestätigt, die wirklich schönen Wegabschnitte kann man nur zu Fuss erleben und geniessen! Jetzt folgt ein super schöner, romantischer Pfad im Wald und nur ein paar Meter vom Ufer entfernt. Dieser Weg ist für Radfahrer verboten, ja er ist sogar abgesperrt, so dass man mit einem Velo gar nicht durch kommt. Und dieser Pfad ist sehr wild romantisch und natürlich auch nicht rollstuhlgängig. Etwa nach 3 km führt der Weg bis zur Marienschlucht. Hier hat es schon ein paar Wanderer, teilweise auch mit Hunden. Es hat auch Bänke und Picknickplätze. Aber die Marienschlucht ist nichts besonderes. Ich wandere weiter, nun auf einem etwas breiteren Weg, aber immer noch durch den kühlen Wald am Ufer entlang. Nach weiteren 3 km lichtet sich der Wald und der Weg geht weiter, teilweise über Wiesen bis Bodman. Nach einer kurzen Verschnaufpause wandere ich wieder weiter, denn es könnte sich ein Gewitter zusammenbrauen. Nun folgt noch einmal ein wunderschöner Pfad durch ein Naturschutzgebiet, durchs Schilf am See Ende. Auch hier ist Radfahren verboten. Was die nicht alles verpassen? Nun erreiche ich müde den Zielort Ludwigshafen und finde das Hotel sehr bald. Nach dem Duschen fühle ich mich wieder etwas fitter und sitze nun bei einem Bier. Ich freue mich schon sehr hungrig aufs Nachtessen.