Etappen

 

PDF File diese Seite
PDF File ganzes Dokument

12. St. Margrethen - Arbon (Rund um Bodensee 7)

Seepromenade in Rorschach Sonntag, 08. Juli 2012

25 km / 6 h
St. Margrethen – Rheineck – Altenrhein – Staad – Rorschach – Horn – Steinach – Arbon
Nach einer entspannten Nacht in meinem Bett stehe ich schon früh auf und fahre nach St. Margrethen zurück, wo ich gestern den Marsch beendet habe. Über Rheineck wandere ich auf wunderschönen Pfaden dem alten Rhein entlang. Dieses Wegstück durch ein grosses Naturschutzgebiet ist sehr empfehlenswert. Es hat auch zahlreiche Wanderer mit und ohne Hunde. Ich erreiche das nördliche Ende des Flugplatzes Altenrhein und stosse wieder an den Bodensee. Über einen sehenswerten Dammweg erreiche ich Staad und steige dort etwas hoch in Richtung Heiden. Hier geniesse ich die wunderbare Aussicht über den südlichen Teil des Bodensees. Wenn ich den so betrachte, finde ich den See schon wahnsinnig gross und bin ein bisschen stolz, dass ich die Umrundung schon bald geschafft habe. Ich kann die weite Strecke in Gedanken noch einmal abwandern.
Das Wetter wird wieder sonnig und heiss. In Rorschach zeigt doch tatsächlich ein Wegweiser direkt in den Bodensee hinaus nach Nonnenhorn. 1963 war hier die letzte grosse Seegfrörni. Damals konnte man in etwa 3 Stunden die 14 km lange Strecke über den gefrorenen See bis Nonnenhorn wandern. Um den See herum benötigte ich fast zwei Tage, das heisst etwa neun Stunden!
Jetzt führt der Weg von Rorschach bis Arbon fast ganz am See entlang. Obwohl die heutige Etappe nicht so sehr lang ist, erreiche ich müde und etwas matt Arbon. Ich spüre wahrscheinlich die letzten Tage mit den langen Etappen und auch das heisse Wetter. Mit dem Zug fahre ich nach Wil zurück. Nun fehlt mir nur noch ein Tag um die Bodensee Umrundung zu vervollständigen.